Kontakt

AET – Alternative Energie Technik
 

Oberer Steig 10, A-7423 Pinkafeld
T: 03357 / 20 504
F: 03357 / 20 505
M: 0664 / 43 55 250
E: info@aet.co.at

Fussbodenheizung

Die Fußbodenheizung zählt zu den Flächenheizungen und ist eine ideale Niedertemperaturheizung. Sie kommt der „idealen Heizung“ am nächsten.

Wandheizung

Die Wandheizung gehört zur Familie der Flächenheizungen und sorgt so für eine Erwärmung des Raumes durch Wärmeabgabe der Wände mit einem relativ hohen Strahlungsanteil, dadurch entsteht ein angenehmes Raumklima. Bei einer Oberflächentemperatur der Wand von 24-29°C wird die Strahlungswärme als angenehm empfunden.

Generell gilt:
Je geringer die Differenz zwischen der durchschnittlichen Raumtemperatur und der Oberflächen-temperatur einer nichtbeheizten Außenwand, desto behaglicher fühlt man sich in diesem Raum.

Die Wandheizung kann als alleiniges Heizsystem oder in Kombination mit einer Fußbodenheizung ausgeführt werden. Die Wandheizung erfordert jedoch eine genaue Planung. Wichtig dabei sind die entsprechenden Stellflächen für Möbel etc., um in den entsprechenden Jahreszeiten den Wärmebedarf des Raumes abdecken zu können.

Systeme

Alle Systeme können auch zur Flächenkühlung herangezogen werden.

Nassverlegung

An der (Außen)Wand werden Schienen mittels Schlagdübel befestigt, in diese Schienen werden dann die Wandheizungsrohre gedrückt, danach wird verputzt. Das Aluminiumverbundrohr wird mit einem Verlegeabstand von 10 cm verlegt und kann durch den Aluminiumkern leicht mit einem Metallsuchgerät gefunden werden.

Trockenverlegung

Die Wandheizung im Trockenbau besteht aus faserverstärkten Gipsplatten (extrem schlagfest und biegesteif) mit eingefrästen Ausnehmungen und bereits eingelegtem Heizrohr. Die Elemente sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und bieten sich v.a. im Leichtbau, Dachausbauten, etc. an.